„...Man hat also eine Vorstellung von dem, was in den Menschen vorgeht...was sind die Fragen der Leute, die inneren Fragen… ...Es hat ja auch gar keinen Sinn, dass ich mich vor einen Menschen hinstelle oder vor viele hinstelle, ohne dass da nun eine Frage vorliegt. Was hätte es für einen Sinn, irgendein Thema dazu über die Leute hinweg zu stülpen, denn sie sind ja unter Umständen gar nicht daran interessiert.

 

Ja! Ist doch vollkommen klar. Ich muss also so sprechen, dass ich weiß, es liegt da etwas in den Menschen vor, eine Frage liegt vor, die ich versuche irgendwie anzugehen. Also, die ich versuche, mit Ihnen gemeinsam zu lösen. Es ist eigentlich eine gemeinsame Arbeit.“

 

Joseph Beuys

Facilitative und systemische Methoden

In meiner Arbeit mit Teams und Führungskräften, aber auch bei der Begleitung von Großprojekten greife ich immer wieder auf Methoden und Interventionen zurück, die einen Perspektivwechsel ermöglichen, und schnell und effizient Prozesse in Gang setzen. 

Appreciative Inquiry 

schafft Raum für Erfolgsmomente, die Teams und Organisationen schon gemeinsam erlebt haben – möglicherweise, ohne es so recht zu merken. Potenziale und Pluspunkte werden ans Licht geholt und begleiten Veränderungsprozesse in beglückender Form. Danach ist Zeit zum Träumen & Planen & Anpacken.

 

The Circle Way – A Leader in Every Chair

ist eine ganz alte Tradition des Gesprächs auf Augenhöhe, von Ann Linnea und Christina Baldwin, Peer Spirit, USA neu entdeckt: Meetings und Gespräche im Kreis. Jeder ist dabei und wird gesehen.

Jeder spricht und wird gehört. Raum. Mitte. Geschichten. Teilen.  Wir übernehmen die Kunst der Gastgeberschaft für andere - im Kreis. Sei es unter vier Augen oder in der großen Runde.

 

Disney-Strategie

führt uns von der Vision zum Ziel – wir träumen phantasievoll von einem neuen Vorhaben und stellen uns anschließend auch Kritik und Sorgen in Bezug auf die Idee. „Der Realisierer“ reflektiert beide Perspektiven und geht in die Umsetzung.

 

Dynamic Facilitation

eignet sich für emotional aufgeladene Themen, die lange „unter den Teppich gekehrt“ wurden. Assoziationen zu der im Raum stehenden Frage werden unter verschiedenen Aspekten auf Stellwänden notiert und so automatisch geordnet. Die Methode führt zu kreativen Durchbrüchen und erstaunlichen Resultaten. Denn Menschen, die Konflikte miteinander haben, möchten früher oder später darüber sprechen.

 

Embodiment

bietet uns eine gute Möglichkeit, auf unsere Körpersignale zu achten und sie zu nutzen. Wie werde ich präsenter und wirksamer? Wie verändere ich meine Haltung und meinen Fokus?

AAO = Aufmerksamkeit – Augen – Ohren. Das Ergebnis ist Authentizität und Synchronie mit Gesprächspartnern.

Hypnosystemische Fragetechniken

„Die richtige Frage zur richtigen Zeit“ ist ein sehr machtvolles Werkzeug. Hypnosystemische Fragen nach Unterschieden, Ressourcen, Einschätzungen und Hypothesen machen uns bewusst, dass wir immensen Einfluss darauf haben, wie wir unsere Wirklichkeit gestalten. Wenn wir uns dabei auf das gewünschte Erlebnis und die gewünschte Zukunft fokussieren, wechseln die Gedanken die Richtung.

Open Space

schafft eine visionäre Dialogkultur, geprägt von Selbstorganisation und hoher Effektivität. Die Türen stehen weit offen, Raum und Zeit gibt es genug: Das Feuer ist entfacht und sämtliche Themen, die auf den Nägeln brennen, sind willkommen!

 

Meta-Mirror

klärt einen Konflikt mit einer Person in vier Kreisen (Ich – Du – Beobachter 1 und Beobachter 2) ohne die Anwesenheit der „Zielperson“.

 

Reframing

bietet uns spektakuläre  Perspektivwechsel? Wir deuten Ereignisse, die uns in unserer Wahrnehmung stören, um. Und plötzlich eröffnen sich neue Handlungsmöglichkeiten.

 

Ressourcenrad

reflektiert eine komplexe Situation aus der Sicht unterschiedlicher „Experten“:  Die Gruppe der Narren, die Gruppe der Weisen, die Hüter der Gerechtigkeit und die guten Geister des Mutes.

 

Tit for Tat

ist ein neues, erfrischendes Kommunikationsmodell für Führungskräfte in konfliktträchtigen Teamsituationen. Ergebnis ist Kooperation durch Motivation.

 

World Café

ist eine wunderbare Methode für Teams, bedeutungsvolle Dialoge in angenehmer Cafe-Haus-Atmosphäre zu führen. World Café fördert Begegnungen und Austausch und führt zu ganz konkreten Ergebnissen.

 

Zukunftskonferenz

ermöglicht als Großgruppen-Methode im Rahmen einer Organisationsentwicklung, ein ganzes System mit Schlüsselpersonen anzuschauen und zukunftsweisende Wege und Strategien zu gestalten. Alle Beteiligten sehen sich im Kontext „den ganzen Elefanten“ an – das kann z. B. eine Abteilung, ein Konzern oder eine Branche sein, und malen sich anschließend dessen Zukunft aus. 

© 2020 Change Animal®

  • LinkedIn
  • Facebook
  • Instagram
  • YouTube
  • Email